Pro Haiti e.V. hilft Kindern und Jugendlichen in Haiti
Pro Haiti e.V. hilft Kindern und Jugendlichen in Haiti

Google+  

Projekte von Pro Haiti

CCFPL Bauarbeiter Bauarbeiter feiern den Baufortschritt am CCFPL

 

Pro Haiti hat seit der Gründung 1993 zahlreiche Projekte zusammen mit haitianischen Partnern umgesetzt. Schwerpunkte sind der Aufbau von Schulen und Ausbildungszentren für Jugendliche, die mit einheimischen Kräften errichtet werden.

  • 1994 Jérémie: Centre Technique St. Josef (CTSJ)
  • 1995 Jérémie: zwei Montessorischulen
  • 2010 Léogâne: Centre Catholique de Formation et de Production à Léogâne (CCFPL)
  • 2014 Léogâne: Ausbildungsprojekt mit MARK zum Aufbau 6 kleiner erdbebensicherer Wohnhäuser
  • 2015 Jérémie: Solarstromdach für das CTSJ
  • 2017 Jérémie: Reparatur der Dächer am CTSJ nach Wirbelsturm Matthew
  • 2017 Jérémie: Dachpatenschaften für bedürftige Familien in Zusammenarbeit mit OMADEJ
  • 2018 Léogâne: Einweihung der Sekundarschule „College Coeur de Marie“
  • 2018 Jérémie: Maschinenpflege am CTSJ (SES Einsatz von Karl Amann und Franz Alsters)

Bau einer Sekundarschule in Léogâne

Léogâne 2015/2016:
​
Im Jahre 2015 und 2016 konnte nach langer Vorplanung endlich der Neubau der Sekundarschule „College Coeur de Marie“ der Kongregation „Compagne de Jesu“ in Léogâne begonnen werden. Pro Haiti beteiligt sich mit ca. 70.000,- Euro und hat als Hauptfinanzgeber das BMZ gewinnen können. Die alte Schule wurde beim großen Erdbeben im Jahre 2010 völlig zerstört. Pro Haiti hatte anschließend geholfen eine geeignete neue Grundstückfläche für einen Neuaufbau zu finden und zu kaufen. Auf diesen Bildern ist zu sehen, dass der Neubau Fortschritte gemacht hat:

Solardach für Ausbildungszentrum CTSJ in Jérémie

Jérémie 2015:

Von unserer Berufsschule Centre Technique St. Josef (CTSJ) in Jérémie können wir weiterhin Erfreuliches berichten. Wir erhalten weiterhin regelmäßige und detaillierte Berichte von dem leitenden Direktor Père Raymond, mit dem wir bereits seit Jahrzehnten freundschaftlich und vertrauensvoll zusammenarbeiten.

  • 20 Jahre Centre Technique St. Josef (CTSJ) Im letzten Schuljahr haben 15 Lehrlinge erfolgreich ihren Abschluss feiern können.
  • Gleichzeitig konnte das CTSJ im Sommer sein 20-jähriges Bestehen feiern. Von 1994 bis 1999 war das Ehepaar Franz und Marie-Josée Groll in Jérémie um unter anderem diese Berufsschule aufzubauen. 1995 wurde mit der Ausbildung der Lehrlinge begonnen; bis heute wurden im CTSJ etwa 280 Lehrlinge in den Berufen Mechaniker, Elektriker und Automechaniker ausgebildet.

Bereits im letzten Jahr hat ein Vorstandsteam bestehend aus Franz Groll, Erwin Prinz, Karl Amann und Willi Krull begonnen, eine Solarstromanlage für das CTSJ zu konzipieren und im Detail zu planen. Beim Einkauf günstiger PV-Module hat uns wieder Herr Willi Ernst aus Paderborn unterstützt.

Der Vorstand von Pro Haiti freut sich, dass wir insbesondere die beiden Solarstrom-Experten Franz Alsters und Georg Scharl gewinnen konnten, um für unser Berufsschulprojekt CTSJ diese PV Anlage vor Ort aufzubauen und in Betrieb zu nehmen.
Wir hoffen mit dieser Anlage im sonnigen Haiti dem Strombedarf des CTSJ gut abzudecken und die Kosten für teuer importierten Diesel für den Generatorbetrieb fast komplett einzusparen.
Dieses Solar-Projekt hat Pro Haiti mit ca. 50.000,- Euro finanziert.

Schulgeld und Schulbücher

Léogâne 2012/2016:

In Haiti wohnen am Stadtrand von Léogâne rund um das Gelände der CCFPL-Werkstätten Kinder häufig nur in Zelten und kleinen Hütten. Viele bleiben ohne Schulausbildung, weil in Haiti nur diejenigen zur Schule gehen dürfen, die das Schulgeld bezahlen können. Deshalb hat die Gechinger Schlehengäu-Schule Sponsoren-geldern eingesammelt, um das Schulgeld für solche Kinder in Haiti zu bezahlen.

Viele Kinder aus dem unmittelbaren Umfeld des CCFPL besuchen die nahe gelegene Schule "Institut Mixte Ambassadeur de Sarbousse".

Als ehemaliger Schüler der Gechinger Schlehengäu-Schule konnte Michael Groll hat schon mehrfach diese Spendengelder an die Bedürftigen weitergeleitet, die zusammen mit dem Schuldirektor Kesnel Brezier und dem befreundeten Haitianer Mackenson gefunden wurden. Viele Schüler bzw. deren Familien sind wirklich so arm, dass sie sich sonst einen Schulbesuch nicht leisten können. Von den restlichen Spendengeldern können auch so viele Schulbücher für die verschiedenen Jahrgänge angeschafft werden, dass sich zumindest 2 bis 3 Schüler einen Satz Schulbücher teilen können.

Michael Groll berichtet: "Dies ist bereits ein großer Fortschritt, denn ansonsten werden die Schüler häufig ganz ohne Schulbücher oder sonstiger Lehrmittel unterrichtet. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Pro Haiti e.V. - Aidlingen www.Pro-Haiti.de